Was bedeutet ITSM?

IT-Service Management bedeutet die Qualität und Quantität der IT-Dienste im Auge zu behalten und ständig zu verbessern.

Welche Bereiche werden mit ITSM abgedeckt?

Service Support:
  • ServiceDesk
  • Configuration Management
  • Incident Management
  • Problem Management
  • Release Management
  • Change Management

Service Delivery:

  • Service Level Management
  • Financial Management
  • Capacity Management
  • Availibility Management
  • IT Continuity Management
  • Security Management

Wo fängt ITSM an, und wer benötigt es?

ITSM fängt im Prinzip schon bei der Unternehmungsgründung an und sollte  immer wieder angepasst bzw. optimiert werden.

Der gesamte organisatorische Ablauf eines Unternehmens spiegelt sich in der EDV wieder. Gerade in der Gründung wird der IT-Bereich erst einmal als nicht so wichtig empfunden – vergrößert sich ein Unternehmen innerhalb kürzester Zeit kann dieses Versäumnis sehr teuer, zeit- und nervraubend werden.

Wie erreicht man optimales IT – Service Management?

Dies hängt nicht nur von der Wahl der richtigen Software ab!
Es ist wichtig Standards festzulegen, Ablaufprozesse zu definieren – z.B. was passiert, wenn die EDV ausfällt – wer ist zuständig, wie wird das Problem gelöst, was ist zu beachten usw. Die Grundlage hierfür heißt ITIL. In diesem Regelwerk haben IT-Dienstleister, Mitarbeiter aus Rechenzentren und Fachkompetenzen aus den verschiedensten Bereichen Ihre Erfahrungen als „best practice“ zusammengetragen.
Natürlich ist ITIL die Basis für unsere beratende Tätigkeit.

Jedoch ist ITIL kein Kochrezept, in dem die Zutaten und Anweisungen genau beschrieben werden, sondern lediglich eine Empfehlung, was zu tun und zu beachten ist.
Jedes Unternehmen ist einzigartig und IT-Lösungen müssen immer wieder trotz aller Standards individuell zugeschnitten werden.

Unsere Unterstützung setzt genau hier an:

Wir hören erst einmal hin und lassen uns Ihre Abläufe erklären, um dann mit Ihnen zusammen die richtigen Konzepte auszuarbeiten. Diese sind nachhaltig nutzbar und derart gestaltet, dass diese mit Ihrer Unternehmensgröße und Ihren organisatorischen Veränderungen wachsen können.